Eine traurige Geschichte...

06 November 2013

Autor: Dominik, Posted in Freunde

tanja1

Heute ist mir, dem selbsternannten TTCO Redakor, eine Geschichte zu Ohren gekommen, die mich sehr traurig machte.. Da der Blick nicht darüber berichten wollte, fühle ich mich verpflichtet, darüber zu schreiben. Und zwar hat sich folgendes zugetragen: Die Tochter eines TTCO Mitglieds war in ihrer Ausbildung immer sehr bestrebt, gute Noten zu machen. Sie gab vollen Einsatz - doch für die Note 6 reichte es doch nie ganz. Also gab ihr der Vater - aus pietätsgründen bleibt er anonym - einen Anreiz: Wenn sie einen 6er macht, schenkt er ihr einen Laptop. Wie es sich gehört in dieser Familie natürlich einen mit dem angebissenen Apfel drauf. 
Die junge Frau war völlig euphorisiert, legte sich noch mehr ins Zeug, die Leistungen stiegen ins Unermessliche, und schussendlich klappte es. Sie holte bei einem Test die Maximalnote 6 ab! 
Nun ging sie voller Freude nach Hause, doch dort wartete eine böse Überraschung. Das sei alles nur ein Witz gewesen, meinte das werte TTCO Mitglied (Bild unten, der Schnauz konnte trotz modernster Software einfach nicht wegzensiert werden). Er hätte ihr so eine Leistung nie zugetraut. 
Die Tochter war von nun an tief traurig. Nicht einmal eine Runde Tischtennis kann sie mehr aufheitern, wie das Bild oben beweist. Natürlich ist es nicht die Absicht, dem fehlbaren Vater ein schlechtes Gewissen zu machen, sicher nicht. 
Jetzt, da sie mit ihrer Geschichte an die Öffentlichkeit gegangen ist, ist ihr hoffentlich eine Last von ihren Schultern gefallen. Und wenn sie diesen Freitag wirklich wie angekündigt zum ersten mal zu uns ins Training kommt, wird sie hoffentlich sehen, dass Tischtennis eigentlich besser ist, als so ein Laptop.