O2: 8:2 Sieg gegen Lenzburg dank Riesensensation im Doppel!!

16 November 2014

Autor: Dominik, Posted in Meisterschaft

Zum zweitletzten Spiel der Vorrunde empfingen wir Lenzburg 2. Der Gegner trat aufgrund chronischen Personalmangels nur zu zweit an. Der aktuelle Aargauermeister Matthias Brunner (B13) spielte zusammen mit Till Klein (C9). Wir wie gewohnt mit Stefan, Mike und mir (Dominik). 
Nach den zuletzt schwachen Leistungen mussten für uns dringend Punkte her, um den Anschluss an Platz 4 (Ligaerhalt) nicht komplett zu verlieren. 
Mike hatte gegen Till nur im 1. Satz Mühe, danach konnte er sich sicher 3:1 durchsetzen. 
Ich blockte gegen Matthias so ziemlich jeden seiner Super-Spin-Bälle ins Niemandsland und ging 0:3 unter. Zusammen mit den 3 w.o.-Siegen lagen wir also schon 4:1 vorne. In Runde 2 hatte Stefan gegen Matthias einen harten Fight. Es ging in den 5. Satz, wo Stefan 5:2 zurücklag. Danach folgte ein Rückhand Gegentop ums Netz sowie ein paralleler Vorhand Gegentop von der Wand hinten und schon war Stefan wieder im Geschäft. Am Ende setzte sich Stefan 11:8 durch. 
Ich gewann gegen Till klar mit 3:0. Fairerweise muss ich sagen, dass Till mir mit einer Fehlerorgie das Leben wirklich einfach machte. Um Punkt 20:30 Uhr war mein Arbeitstag also bereits beendet. 
Danach folgte das Doppel. Ich fragte mich ernsthaft, ob ich mir das ein weiteres mal antun und in der Halle zuschauen sollte, oder ob ich mich vielleicht nicht besser in den Geräteraum verkriechen sollte. Die bisherige Saisonbilanz von 0:6 liess keine Wundertaten erwarten. Da Stefan und Mike in letzter Zeit fleissig Doppel trainiert hatten und sich das ja irgendwann auszahlen musste, blieb ich in der Halle. Und tatsächlich, die beiden Herren setzten sich doch glatt in 3 Sätzen durch. Was für eine SENSATION!! Überrascht 
Somit stand es bereits 7:1 für uns. 3 Punkte waren bereits im Trockenen, für den 4. war noch ein Sieg gefordert. Den machte Stefan gegen Till klar. 1,9 Sätze lang sah Stefan jedoch wie der sichere Verlierer aus, bevor er doch noch die Wende erzwingen konnte. Zum Abschluss zog Mike gegen Matthias in 4 Sätzen den Kürzeren. Endergebnis 8:2 für uns. Jetzt wo sogar das Doppel läuft wie geschmiert, werden wir wieder zu einem ernsthaften Kandidaten für den Aufstieg in die Nati C Zwinkernd 

Nach dem Spiel gingen wir wie gewohnt noch in die Wartburg. Meine Frage, ob es noch etwas zu essen gibt, wurde von Chregi und Esthi mehrfach einfach ignoriert. Irgendwann servierten sie jedem ein keines Stück Käsekuchen. Ausser mir. Ich bekam das grosse oben auf dem Bild :-D 
Das wärs eigentlich schon gewesen, doch irgendwann zu später Stunde stellte Mike noch folgendes Bild in unseren Whatsapp Chat: 



Er ging nach der Wartburg noch mit den beiden Lenzburgern in deren Tischtennis-WG in Aarau auf Besuch, wo sie zusammen mit Silvan Lauper wohnen. Nach einigen Mojitos gewann er die Revanche gegen Matthias auf dem Stubentisch in der Verlängerung des 7. Satzes. So soll unser Sport sein. Prost!