O2 und AG Cup

17 Dezember 2014

Autor: Dominik, Posted in Meisterschaft

Am Montag empfingen wir die Rio-Stars von Muttenz 4 zum 1. Liga Spiel. 
Rijana Zumbrunnen (B12), Daniel Rechberger (C10) und Mike Tang (C8) wollten uns Punkte abjagen. Rijana revanchierte sich für ihre 3 Niederlagen in der Vorrunde und besiegte uns alle. Da Mike und Stefan sich ansonsten erfolgreich wehrten und die restlichen Spiele - inkl. Doppel - gewannen, holten wir immerhin ein Unentschieden. Wie man unschwer erkennen kann lieferte ich eine eher bescheidene Leistung ab.. 
Das Schnitzel mit Pommes danach in der Wartburg haben sich meine Teamkollegen auf jeden Fall verdient. 

Mittwoch. Aargauer Cup. Spreitenbach. Von Willi als "Die Mutter aller Schlachten" angekündigt. Der Präsi aus Bremgarten wollte Willi bereits verklickern, dass eine ihrer Mannschaften uns mit 10:0 rausgeworfen habe. Stimmte natürlich nicht, wir verlieren nie gegen Bremgarten. Es waren die Aarauer, die den Kürzeren gezogen haben. 
Der Tag begann schon mal schlecht für uns, da sich Marc krank melden musste. Für ihn sprang der allgemeine Cup-Notnagel Stephan Lehmann in die Bresche. Komplettiert wurde das Team durch Stefan und Mike. 
Beim Gegner spielten Willi (B11), Faton (D3) und Armin (D3). 
Zu Beginn setzte sich Stephan L. klar gegen Willi durch. Stefan R. musste sich Armin beugen und Mike bezwang Faton. -> 2:1 für uns

In der nächsten Runde besiegte SteFan Willi 3:1. StePHan musste sich Faton 3:0 geschlagen geben. Als ich gerade als "The Only Fan" die Halle betrat, gaben sich Mike und Armin ein bisschen Saures. Nachdem sich beide wieder beruhigt hatten gewann Mike im 5. Satz. -> 4:2 für uns

Was dann kam, kann man sich nur sehr schwer vorstellen..... Ich bin mir diese Saison ja so einiges gewohnt punkto Doppel...... Vor diesem Spiel hätte ich mich als abgehärtet und mit allen Wassern gewaschen bezeichnet..... Aber gegen diese Minusleistung hilft auch keine psychische Vorbereitung....... So ein himmeltrauriges Spiel musste ich mir wirklich noch nie antun..... Leider hatte ich keine Schutzbrille dabei.. Ob meine Augen einen dauerhaften Schaden genommen haben, wird sich erst in den nächsten Tagen und Wochen zeigen.... Um wenigstens (wie von Mike stets gefordert) etwas Positives zu sagen: Mike und Stefan haben sich perfekt ergänzt: Hat alle paar Ballwechsel mal einer von beiden den Ball auf die andere Tischplatte gebracht, hat dafür dann der andere einen erdenwüsten Fehler gemacht... Perfektes Teamwork also ;-) Noch etwas Positives: Nach etwa 4 Minuten war es bereits vorbei.... So fertig gelästert. 
2 Siege mussten also noch her. Willi Regional wollte sich (ausnahmsweise?) mal nicht allen Oltnern geschlagen geben und fertigte Mike 3:0 ab. Stefan gewann gegen Faton in 4 Sätzen. Das Noppenduell Stephan gegen Armin musste also entscheiden. Nach gewonnenem Startsatz hatte Stephan immer mehr Mühe mit dem wirklich nicht sehr erfreuenden Spiel von Armin und verlor in 4 Sätzen. Mit 5:5 und 18:21 Sätzen sind wir nun ausgeschieden und müssen den Sieg im AG Cup auf nächste Saison verschieben. Dann aber wirklich! 
Danke Stephan für den spontanen Einsatz.
Gegessen im Central wurde natürlich trotz der Niederlage: 








So und nun Bühne frei für Willis Gerüssel