„Peterlen“ oder wie komme ich ums Training rum

17 Januar 2016

Autor: Jam, Posted in Freunde

Heute starte ich die Rubrik "peterlen". In loser Folge berichten wir hier über einen Tischtennisspieler der doch so gerne ins Training kommen würde, dem aber leider immer wieder kurz vor dem Trainingsstart etwas dazwischen kommt. Die doch zum Teil speziellen Gründe welche ihn immer wieder verhindern, möchten wir euch nicht vorenthalten. Das von uns kreierte Verb "peterlen" steht für ausspannen, relaxen und "auf der faulen haut rumliegen".

REDAKTION: Was meinst du, wollen wir den heutigen Freitag zuerst im Training und danach in der Wartburg feiern? Es sollen heute einige zum Wartburgeressen kommen!

PETERLI: Bin mir noch nicht sicher, wollte eigentlich peterlen, aber vielleicht packts mich ja am Abend.

REDAKTION: Das würde natürlich alle freuen, wobei ich, nach deiner Antwort zu urteilen, die Chance seeehr klein beurteile.Bemerkung: Peterli wurde leider heute nicht im Training gesichtet.