STT Cup: 3:12 Heimniederlage gegen Bulle

19 Januar 2015

Autor: Dominik, Posted in Meisterschaft

Um im STT Cup eine Runde weiter zu kommen, hiess die Aufgabe "Bulle schlagen". Aber natürlich nicht -> so
Der NLB Club aus dem Kanton Fribourg trat zwar ohne ihren Superstar Thierry Miller an. Die junge und sehr sympathische Mannschaft war uns trotzdem klassierungsmässig haushoch überlegen. Das sah dann so aus: Luca Anthonioz (A18), Miquel Carré (16), Andy Perroud (B15), Stéphane Baeriswyl (B15), Bastien Berset (B15) und Colin Rochat (B12). Wir spielten mit Hartmut, Mike, Stefan, Dominik, Ronny und Hans. 
Die superschlauen Taktikfüchse Mike und Dominik kamen zum Schluss, dass es besser wäre die stärker eingestuften Stefan und Ronny im 2. bzw. 3. Paarkreuz aufzustellen und dafür sich selbst selbstlos zu opfern und im 1. bzw. 2. Paarkreuz abschlachten zu lassen ;) 
In Runde 1 ging das voll auf: Stefan gewann gegen Stéphane und Ronny bezwang Colin. Da Hans die grosse Sensation schaffte und gegen den 7 Klassierungspunkte stärkeren Bastien in 5 Sätzen gewann, stand es vor den Doppeln 3:3. Die Überraschung war also noch möglich. Leider gingen alle 3 Doppel verloren, Hartmut/Ronny knapp in 5 Sätzen. Somit also 3:6 und sehr wahrscheinlich doch keine Sensation. Die letzten Spiele gingen ebenfalls alle verloren, was zu einem Endstand von 3:12 führte. Erwähnenswert ist sicher das Spiel Hartmut - Luca: Nach 2 Sätzen stand es 11:13 24:26! Böse Zungen behaupten, Ronny hätte in der selben Zeit gerade mal einen Satz gespielt (9:11) Zwinkernd. Ebendieser Ronny verlor gegen Bastien äusserst knapp in 5 Sätzen.
Man sieht, wir haben uns gut gewehrt und konnten ein paar persönliche Erfolgserlebnisse verbuchen, zu mehr hat es erwartungsgemäss nicht gereicht. Trotzdem war es ein cooler Nachmittag in einer sportlichen aber doch sehr freundlichen Atmosphäre.