Vereinsausflug und 70-Jahr-Jubiläumsfest

30 August 2020

Autor: Dominik Zeltner, Posted in Vereinsanlässe




Unser im Jahr 1950 gegründeter Verein feiert dieses Jahr sein 70-jähriges Bestehen. Dies sollte natürlich gebührend gefeiert werden. Aufgrund der Coronapandemie musste der Vereinsausflug und das Grillfest jedoch von Mitte Mai auf Ende August verschoben werden. Nun war es vor einer Woche aber doch noch so weit und der TTC Olten traf sich am Samstag Morgen am Bahnhof Olten. Via Interlaken ging die Reise nach Meiringen. Von der Heimat der Meringues aus gab es eine letzte kurze Zugfahrt zur Aareschlucht. Nach einer Kaffee- und Pinkelpause wurde die kurze aber sehr eindrückliche Aareschlucht durchschritten, selbstverständlich mit mehreren Trinkpausen für einen Schluck aus der Dose oder der Zauberwasserflasche. 
Ausgangs Aareschlucht war im Restaurant Aareschlucht West für uns reserviert, wo eine leckeres 3-Gänge-Menu auf uns wartete. 
Nach dem Mittag bestiegen wir wieder den Zug nach Olten zurück. Nächster Halt Landhockey-Clubhaus im Kleinholz. Dort warteten eine grosse Auswahl an Salaten sowie diverse Würste vom Grill auf uns. Zuerst hielt Urbi eine kleine Ansprache, untermalt mit einer Powerpoint Präsentation, in welcher er die Entwicklung des Vereins von 1950 bis 2020 im Schnelldurchlauf Revue passieren liess. Anschliessend lief für den Rest des Abends eine Diashow mit hunderten Fotos in der Endlosschlaufe.
Wie es sich gehört wurde während des ganzen Tages ausgiebig  auf die Gründerväter und -mutter angestossen. 
Mit viel Gelächter und Heiterkeit wurde das Jubiläum bis tief in die Nacht gefeiert. 
Dank gebührt Kuseli für die Organisation des Ausflugs sowie Regi, die beim Grillfest mal wieder einen riesigen Effort geleistet hat. 

Nachfolgend lassen wir ein paar Bilder sprechen. Und ein paar dumme Kommentare:

 

Um 08:45 Uhr zischten die ersten Hülsen. Ehrenmitglied und Website-King Peter war auch mal wieder bei einem Anlass dabei und erfreute uns einen Tag lang mit seinem Lachen. 


Das mit der Maske hat jedoch noch Steigerungspotenzial



Auch Severin war mal wieder dabei. Obwohl er behauptet kein Bier zu trinken, sieht man auf diesem Bild die Wahrheit deutlich. Nämlich, dass Sevenup ständig ein Bier vor sich hatte. 


Rein gings in die Aareschlucht


Am Tisch ist Toni bekannt für seinen harten Gegenschuss, in der Schlucht für sein blitzschnelles Gegenfoto


3 Maskenmenschen


Rüeggs waren zu schnell und mussten fürs Gruppenselfie kurzerhand telefonisch zurückbeordert werden. 


Ein feiner Nebel lag stets über dem Wasser. Da fühlte man sich als Oltner wie zu Hause


Eindrücklich, wie schmal die Schlucht teilweise ist


...zur Veranschaulichung: nicht viel breiter als Severins Kopf


Bei diesem Lichtspiel mussten auch Frau Gindler und Herr Jäger ein Foto schiessen


Das Ergebnis aus Markus' Kamera?


Was hierbei herauskam ist leider nicht überliefert


Die Nikotinfraktion gönnte sich ihr eigenes "Mittagessen"


Bäckermeister Zoltan zeichnete sich verantwortlich für das hervorragende 70-Jahr-Brot


Markus servierte Daria ein Bier, das nicht gedrittelt werden musste


Bei Speis und Trank sieht Ronny blendend aus


Da musste Denise gleich die Sonnenbrille anziehen. Oder ob die Nähe zum Eisstadion Kleinholz den Ultra in ihr weckte?


Sohn Ciaran überlegte noch, wen von all diesen Leuten er in ein paar Jahren alles besiegen wird


Ehrenmitglied, Ehrenpräsident und Tonis Ehrendame (v.r.n.l.)


Der Bündner und der mit dem Bündner T-Shirt


Daria und Sabina strahlen um die Wette


Ronny steht sicher am Grill für den Nachschlag an


Die beiden Grilleure Nike und Supreme


Auch Wagners hatten während des Essens keine Ruhe vor Fotograf Markus. Ob das der Grund für Patricks eisernen Blick ist?


Regi sagt Ronny klipp und klar wos langgeht. So geht sie übrigens auch immer mit dem lieben und armen Markus um



Fussball wurde auch gespielt


Ein absolutes Highlight: Ehrenmitglied Hans Flatscher, unser ältestes Mitglied, nahm ebenfalls am Fest teil. Trotz gesundheitlicher Einschränkungen konnte er auf Anhieb alle mit seinen derben Sprüchen unterhalten wie zu seinen besten Zeiten. Da kam folgendes Zitat auf: "Wenn dä mou sterbt muesch sini Schnörre separat ztod schlo."
Eine absolute TTCO Legende, dem kann die Jugend noch lange nicht das Wasser reichen! Merci an Stefan und Bernadette für den Fahrdienst. 


Stefan musste irgendwann davonlaufen und das Auto holen, sonst hätte Flatscher noch bis am nächsten Tag weitergeredet


Doch zuerst wurde Angelika anhand ihrer Hand noch die Zukunft vorausgesagt













Neuer Kommentar verfassen

Ich bin Gast