Wettingen 1 - Olten 2 7:3

18 Oktober 2014

Autor: Dominik, Posted in Meisterschaft

20141017 194126 resized

 

Gestern hiess es für uns "auf nach Wettingen". In meine absolute Hass-Halle. Deshalb nahm ich mir die Inputs vom Mentaltraining vom berühmten Professor Schulze zu Herzen: "Ich mag das. Ich kann das. Ich brauche das." Dann betrat ich die Halle. Gelbe Wände. Gelber Boden. Komisches Licht. Die Bälle fliegen im Zickzack. Adémerci

Zum Spiel: Der Gegner trat in Stammbesetzung mit Peter Leikauf (B14, -> Lizenznummer 600000, also wohl der Erfinder des NWTTV ;) , Thorsten Körber (B11), und Ossie Ferdinands (C10) an. Wobei Thorsten ein bisschen zu spät kam, sich gleich in der Halle umzog, einen Ball einspielte und und sogleich parat war. Wenn mans kann, kann mans eben..! Wir bedanken uns für die freundlicherweise offerierte Runde deswegen nach dem Match in der Beiz ;) 
Wir waren wie fast immer ebenfalls in Stammbesetzung. 
Zu Beginn unterstrich Stefan seine Ambitionen, nächste Saison nach Kriens zu wechseln um Nati B oder was auch immer zu spielen, und machte mit Peter nach verlorenem Startsatz noch kurzen Prozess. Mike setzte sich gegen Thorsten in 5 Sätzen durch. Dieser gewonnene 5-Sätzer sollte im Nachhinein schon fast unglaublich sein.. 
Ich sah gegen Ossie lange Zeit wie der brotlose Verlierer aus. Nach 0:2 1:7 konnte ich aber nochmal ausgleichen, nur um dann den 5. Satz mit einem Servicefehler zum 9:11 abzuschliessen. 
Zwischenstand also 2:1 für uns. 
In Runde 2 spielte Stefan weiterhin souverän und gewann auch gegen Ossie ungefährdet. Mike kämpfte gegen Peter bis zum Ende, musste sich aber im 5. Satz nach einem Durchhänger bei Satzmitte noch knapp geschlagen geben. Ich musste gegen Thorsten im 2. Satz mein erstes 0:11 in einem Punktspiel hinnehmen, und das, obwohl er wirklich versuchte, es zu verhindern. Die Sätze 3 und 4 konnte ich dann allerdings gewinnen (->Psychosport). Im 5. setzte es dann die nächste Niederlage ab, diesmal deutlich. Zwischenstand 3:3, alles noch offen. 
Im Doppel versuchten wir es diesmal mit einer neuen Kombination, um unsere bisherigen 0 Siege zu verunendlichfachen. Leider klappte es wieder nicht und an Stefan lag es bestimmt nicht. Nun sollten sich unsere Diskussionen ein für allemal erledigt haben, mich braucht das Doppel so glaub nicht ;) 
Zum Schluss verlor ich gegen Peter 3:0. Stefan musste sich Thorsten in 4 Sätzen geschlagen geben. Mike und Ossie lieferten sich einen weiteren 5-Sätzer. Auch da kam der Sieger aus Wettingen. 
Am Ende resultierte also eine 7:3 Niederlage. Wenn man unsere 5-Satz Bilanz von 1:4 betrachtet, sieht man, dass eindeutig mehr möglich gewesen wäre. 
Die Niederlage wurde anschliessend bei einer netten Runde in der Beiz mit dem etwas speziellen aber irgendwie sympathischen Kellner vergessen gemacht. Logischerweise gab es auch mal wieder etwas zu essen. Der NWTTV Gourmet-Führer ist bereits fest in Planung...!
20141017 225915 resized
Nun gehts für uns am 31.10. weiter mit dem AG Cup Spiel gegen Bremgarten. Das ist mal etwas ganz neues, ich kann mich auf jeden Fall nicht daran erinnern, im AG Cup jemals gegen Bremgarten angetreten zu sein........... ;-)