Zum 70. Geburtstag: Ein Fondueabend für Heinz

26 Februar 2022

Autor: Dominik Zeltner, Posted in Freunde



Unser Ehrenmitglied Heinz wurde im letzten April 70 Jahre alt. Für mehr als 50 Jahre Vereinstreue, jahrzehntelange Vorstandsarbeit sowie Zuverlässigkeit und Verlass war da selbstverständlich ein Geburtstagsgeschenk vonseiten des Vereins angezeigt. Das ursprünglich angedachte Grillfest konnte im verschifften Sommer 2021 nicht durchgeführt werden. 
So organisierte Urbi letzten Samstag einen Fondueabend im Fonduechalet auf dem Gryffeplatz in Olten. Dem Aufruf folgten 13 TTCO-Wegbegleiter von Heinz, womit das Chalet schön gefüllt war. 
Nebst dem erstklassigen Fondue (Hausmischung vom Chäsbueb gleich nebenan) blieb auch die Kehle dank italienischem Rotwein, Gryffe-Glühwein (der beste Glühwein weltweit!), Weisswein, Bier, etc. nicht trocken. 
So konnte etwas verspätet ausgiebig auf Heinz' runden Geburtstag angestossen und in einer tollen Runde ausgiebig gefeiert werden. 

Nachfolgend folgen einige Fotos. Ronny war an diesem Abend nicht nur der Leader am Glas, sondern auch ein fleissiger Fotograf/Selfiekönig


Bea und Leila in angeregte Diskussionen verwickelt

Bernadette hatte keine Freude an der Malle-Musik aus dem grauen Böxli. Augen zumachen nützte aber nichts gegen den Lärm

Animiert Antje hier Markus, der extra fürs Heinz-Fondue von der Axalp runterkam, zum Laufsport?

Ronny auf Selfietour. Hier mussten sich die beiden mal nicht gegenseitig stützen wie in Gornsdorf 2019

Selfies mit dem Gewinnertyp links sind verständlicherweise begehrt

Jojo Kuseli weisch, du chasch no lache

Ein Selfie, das zeigt, wie sich der Präsi und der Vize gegenseitig zu erwürgen versuchen. Als lachender dritter könnte dann José, auch auf diesem Foto souverän wie man ihn kennt, übernehmen

Zeltner hat aber dank Laserblick überlebt

Ein Foto mit El Máquina, eine Ehre

Sogar 2 Fotos und dann so ein langes Gesicht machen. Unverständlich! 

Ein Bild wie von Van Gogh gemalt. Der Boss!

Derweil gingen die angeregten Diskussionen weiter. während Beätu es sich gemütlich machte

Stefan mit kritischem Blick in Richtung Toni. Nach monatelanger Abwesenheit von Toni traut Stefan der Sache wohl noch nicht so recht. 

Heinz setzte sich zwischen die Jungen, um ihnen die Welt zu erklären. Ob es etwas genützt hat? 











Neuer Kommentar verfassen

Ich bin Gast