Gelungener Saisonstart für Olten 2

28 August 2015

Autor: Dominik, Posted in Meisterschaft

Endlich hat die Saison angefangen, endlich geht es wieder um Ruhm und Ehre :D 
Zum Saisonstart spielten wir von Olten 2 zu Hause gegen Augst 1. Der Gegner konnte verletzungsbedingt nur zu zweit antreten und zwar mit Rihui Wen (B13) und Rolf Krattiger (C10). Wir spielten auch nur zu zweit (?), mit Toni und mir. 
Marc, der weiterhin nicht richtig spielen darf, war so nett und kam bereits um 18:00 Uhr mit mir einspielen. Also hauptsächlich einschwatzen und zwischendurch ein bisschen einspielen. Aber bei diesen Temperaturen muss man ja eh nicht warm werden und das Ballgefühl bekommt man auch vom rumbällelen ;) 
Rein ins Geschehen: Ich spielte zu Beginn gegen Rolf, welcher mit Antitop spielte.!!!!!!!!!!! Wer etwas anderes behauptet, lügt!! 
Die ersten beiden Sätze gingen verloren, während mein Coach auf dem Bänkli friedlich vor sich hin döste. Also übernahm Toni das Zepter, gab die richtigen Tipps und prompt gewann ich das Spiel noch. Toni hatte zuerst Freilos. 
In Runde 2 wechselte Rolf dann auf seine gewohnte Noppe und Toni bodigte ihn relativ sicher in 4 Sätzen. 
Ich verlor gegen Rihui knapp in 4 Sätzen. 
Das Doppel war eine mittlere bis grössere Katastrophe. mit 1:3 mussten wir uns geschlagen geben. Ich bin mir sicher es lag daran, dass Rolf auf mich jeweils mit Antitop spielte und auf Toni mit Noppe!!! 
In der letzten Runde hatte Toni mit Rihui zuerst wenig Mühe und führte schnell 2:0. Danach begann dieser phänomenal zu spielen und schoss aus allen Lagen, diesmal eben grösstenteils auf den Tisch. Im 5. Satz konnte Toni das Zepter wieder übernehmen und das Spiel doch noch gewinnen. Dies war wichtig, da wir somit einen 6:4 Sieg feiern und 3 wichtige Punkte gewinnen konnten. 
Bis hierhin weist dieser Bericht noch eine Lücke auf. Eigentlich spielten wir nicht zu zweit sondern zu dritt. Mike war nach den Ferien noch nicht 100% in Form, kämpfte unglücklich und verlor beide Spiele. Danach war er so angefressen dass er sich weigerte aufs Mannschaftsfoto zu kommen. Also war er quasi nicht dabei ;) 
Nach dem Spiel gab Rolfs Schläger noch zu reden. Ich Sturkopf war mir so absolut sicher, dass er mit einem Antitop spielt. Toni verstand die Welt nicht mehr, da das doch zu 100% eine Noppe sei. Nachdem der Wetteinsatz (1 Getränk in der Wartburg) bestimmt und die Wette abgeschlossen war, wurde das Ganze aufgelöst. Und hiermit erkläre ich feierlich, dass ich wohl ein kompletter Anfänger bin und gnadenlos daneben lag. Peinlich.. 

An den Nebentischen eröffnete übrigens auch Olten 4 seine Saison. In der 4. Liga gabs gegen Binningen 2 eine 4:6 Niederlage. Dies war sehr unglücklich, denn das Satzverhältnis war exakt ausgeglichen. 


Nach den Spielen dann das beinahe komplette Versagen: Von 6 Oltner Spielern und 2 Zuschauern/Coaches schafften es aus unterschiedlichen Gründen nur gerade 2 (dafür die 2 Grössten) in die Beiz. Da die Wartburg geschlossen war, gingen wir in den Chöbu. Natürlich gabs einen Chöbu Hamburger, wie immer gigantisch gut. Welcher denn nun besser ist, der Chöbu Hamburger oder der Wartburger, kann aber nach wie vor nicht abschliessend festgelegt werden. Seien wir doch froh haben wir in unserer Stadt die Wahl zwischen den 2 weltweit besten Hamburgern! :D