Olten 1 und 2 mit Siegen

04 März 2015

Autor: Dominik, Posted in Meisterschaft

Letzten Montag standen unsere 1. Liga Mannschaften beide im Einsatz. Olten 1 empfing zu Hause Frick 1, während Olten 2 auswärts gegen das Schlusslicht Lenzburg 2 antrat. Da das Spiel in Lenzburg erst um 20:30 Uhr begann, ging ich um 18:00 Uhr in Olten mit Marc einspielen. In den letzten beiden Spielen hat das ja Glück gebracht. Kurz vor Spielbeginn war dann auch ich in Lenzburg in der Halle. 
Da ich am ursprünglichen Termin nicht hätte spielen können, waren die Lenzburger so freundlich und unkompliziert, und stimmten einer Spielverschiebung zu. Lenzburg trat wie immer nur zu zweit an. Matthias Brunner und Till Klein stellten sich dem Kräftemessen. 
Gegen Till konnten Mike, Stefan und ich jeweils gewinnen. Zu Beginn sahen wir alle 3 uralt aus. Doch in jedem Spiel häuften sich bei Till mit der Zeit die Fehler, sodass 3 Siege für uns herausschauten. Doch das wars dann auch schon für uns. Gegen das extrem sichere Topspin-Spiel von Matthias fand niemand von uns ein Rezept und auch das Doppel ging in 5 Sätzen verloren. Somit endete das Spiel 6:4 für uns. Da Bremgarten tags darauf 4 Punkte holte, sind nun auch unsere letzten mathematischen Chancen dahin, einen der 4 Aufstiegsplätze zu belegen.

Olten 1 musste gegen Frick gewinnen, um weiterhin intakte Chancen auf einen Aufstiegsplatz zu haben. Da Toni weiterhin verletzt ist, wurde er wiederum durch Marc vertreten. Ebenfalls spielten Hartmut und Ronny. Beim Gegner spielten Roland Döbeli (B12), Jürgen Zoller (C10) sowie Dominic Suter (C9). 
Ronny gewann  gegen Zoller in 3, gegen Suter in 4 und gegen Döbeli in 5 Sätzen. Hartmut verlor völlig überraschend gegen Suter in 4 Sätzen, setzte sich danach aber gegen Döbeli und Zoller jeweils in 3 überdeutlichen Sätzen durch. Zusammen mit Ronny gewann er auch das Doppel. 
Blieb noch Marc. Klassierungsmässig durfte man von ihm keine allzu grossen Sprünge erwarten. Da hatte er aber anderes im Sinn und besiegte gleich im ersten Match Döbeli in 5 Sätzen. Dieser sagte zu Toni, Marc sei eindeutig besser als Papa Amsler ;-) Nach einer Fünfsatzniederlage gegen Zoller führte Marc gegen Suter mit 2:0 Sätzen. In den Sätzen 3 und 4 vergab er jeweils Matchbälle und musste sich schliesslich noch geschlagen geben. Aber es hiess, er habe jeweils vorbildlich gekämpft und nie aufgegeben. Das macht Freude und Hoffnung für die Zukunft. Olten 1 liegt eine Runde vor Schluss auf Rang 6. In dieser Gruppe ist nach wie vor alles möglich. Basel verlor zuerst 8:2 gegen Bremgarten und war eigentlich schon aus dem Rennen. Durch einen genau so überraschenden 8:2 Sieg gegen Döttingen sind sie nun zurück und liefern sich mit Olten und Zofingen einen Dreikampf um Rang 4. Olten braucht in der letzten Runde einen Sieg gegen Zofingen um diese sicher zu überholen. Hopp Oute!!

Im Anschluss wurde noch das Jubiläum "6 Jahre Wartburg" gefeiert (siehe Bild). Auf viele weitere Jahre toller Bewirtung!